Am Sonntag fand das 2. Felsenland Kriterium in Dahn, veranstaltet vom RSC Felsenland, statt.

Dieses Rennen zählt auch zu dem Saar-Pfalz-Cup.

Ferienbedingt war das Fahrerfeld der Jugendklasse U17 recht übersichtlich. So stand vom RSC Wörth auch nur Daniel Kauffmann am Start. Mit einer Schweigeminute wurde zunächst dem 16-jährigen französischen Radsportler Antonin Landré vom SC Sarreguemines gedacht, der am Mittwochmorgen während einer Trainingsfahrt das Leben verlor.

Daniel begann sein Rennen couragiert, verpasste aber in der 2. Runde den Anschluss zur 3-köpfigen Fluchtgruppe, die von Julien Meyers (Rheinzabern) angeführt wurde. Doch mit unbändigen Tritt konnte Daniel den ca. 30-sekündigen Rückstand wieder auffahren, um sich in dieser Gruppe wertvolle Punkte zu sichern, während sich Julien aus der gleichen Gruppe zu einer Soloflucht aufmachte und eine Überrundung herausfuhr. Nach 30 Rd. gleich 42 Kilometern war Julien der verdiente Sieger und Daniel (er wurde 3. hinter Jannik Harig aus Serrig) freute sich riesig über seinen ersten Podestplatz in diesem Jahr.

Im Saar-Pfalz-Cup belegt Daniel nun den 2. Platz hinter Julien.

Die Schülerklasse U15 hatte 28 Kilometer, auf dem nicht ganz einfach zu bewältigenden Parcours und unter hochsommerlichen Temperaturen, zu absolvieren. Hier siegte Max Märkl (Roschbach) vor Jakob Bischofberger (Guntersblum) und Louis Leidert (Frankfurt). Unser Jannis Rapp, gerade die Urlaubsrückreise hinter sich, belegte den 13. Platz.

Die U13 hatte 17 km zu fahren. Es siegte Alexa Krehbiel (Queidersbach) vor Nikolas Wirz (Birkenfeld) und Michael Kircher (Überherrn). Unser Máté Toth-Bauer kam auf den 12. und unser Etienne Hüttl auf den 13. Platz.

Im Rennen des 1.Schritt der Jahrgänge 2010/jünger kam unser Jakob Rapp auf einen tollen 2. Platz. Mit diesem Podestplatz festigt Jakob auch den 2. Platz im Saar-Pfalz-Cup Wertung. Seine kleine Schwester Anna Rapp belegte Platz Nummer 9 im Dahner Rennen.

Das nächste Rennen im Saar-Pfalz-Cup findet schon am kommenden Sonntag, dem 05.08.2018 in Mehlingen statt.