Am Wochenende war Jannis Rapp, U15, mit seiner Familie auf einem Kurztripp im sonnenreichen und wunderschönen Allgäu rund um Kempten und Memmingen unterwegs. Am Samstag, 14.04.2018, startete er hierbei - wie auch im letzten Jahr - beim Frühjahrs-Klassiker des RC Allgäu in Kraftisried/Schweinlang. Auf dem ehemaligen Bundesliga- und DM-Kurs fand der 18. Allgäuer Straßenpreis des RC Allgäu statt, darin eingebettet noch die bayerische Bergmeisterschaft und die schwäbische Meisterschaft.

20180414_092913.jpg - 2.07 MB

Herrliche Morgensonne im idyllisch gelegenen Schweinlang

 

Der 9,3 km lange und toll in die Allgäuer Landschaft eingebettete Kurs ist wellig und zum Ziel hin mit einem ordentlichen Anstieg versehen. Die U15 männlich und weiblich startete zusammen mit der weiblichen U17, was ein richtig großes Starterfeld von fast 40 Fahreinnen und Fahrern zur Folge hatte.

3 anspruchsvolle Runden waren zu absolvieren. Das von Beginn an hohe Tempo zog das Feld bereits nach der 1. Runde weit auseinander. Jannis fand eine Gruppe, die sich gut im vorderen Bereich halten konnte. Im Schlussanstieg zog Jannis das Tempo nochmals deutlich an und setzte sich so von dieser Gruppe ab. Er erreichte einen tollen 4. Platz und war Bester des jungen Jahrganges. Sieger des Rennens wurde Mauro Brenner von der RSG Ansbach.

 
 

IMG-20180415-WA0000.jpg - 388.21 kB 

Vielleicht bis zum nächsten Jahr in "Schwein - lang"

 

Bericht von Thorsten Rapp,

RSC Wörth