Mit 20° bis 22°C, trockenen und sauberen Straßen, herrschten ideale Radlerbedingungen beim 43. Kandler Rennen "Rund um den Georgsturm". Eine Runde misst 1,2 km. Die Straßen sind eng. Die Kurve, Landauer-/Hauptstraße ist nicht ungefährlich. Der leichte Anstieg von der Bahnhofs- zur Marktstraße geht schon nach einigen Runden, erfahrungsgemäß ganz schön in die "Keulen". Zum Nachmittag hin, als auch unsere Athleten an den Start gingen, nahm die Zuschauerzahl beträchtlich zu. Eine Kandlerin bemerkt dazu: "Also frieher hots in Kannel bloss zwä große Ereignisse gewwe: De Kannler Markt un 's Kannler Radrenne".

 

Von unseren Vereinsmitgliedern startete zunächst Daniel Kauffmann bei der Jugend U17, im Trikot des RV Rülzheim. Hier setzten sich drei Fahrer (Leon-Eduard Brescher, Luca Janis Jabczynski und Merlin Cambeis) vom Start weg ab und konnten bei den 35 Runden = 42 km den Rest der Teilnehmer gleich 2mal Überrunden, ... alle bis auf einen, unseren Daniel. Er wurde nur einmal aufgefahren und konnte dann aber mit der Spitze mithalten. Damit sicherte er sich den 4.Platz und klettert auch in der Saar-Pfalz-Cup-Wertung der U17 auf Platz 2 hinter Luca Janis Jabczynski.

 

Im Rennen der U13 (15 Runden = 18 km) trat aus unseren Reihen Jannis Rapp an. Jannis fuhr ein taktisch cleveres Rennen. Er konnte sich mit seinem Fluchtgefährten Louis Leidert (Darmstadt) absetzen. Jannis gewann das Rennen vor Louis und Felix Weschler (Rheinzabern). Mit diesem Sieg klettert auch Jannis auf den zweiten Platz in der Saar-Pfalz-Cup-Wertung U13.

 

 

Bei dem Rennen der U11 (6 Runden = 7,2km) hatten wir gleich zwei Eisen im Feuer: Máté Tóth-Bauer und Etienne Hüttl. Leider kam es in der kritischen Kurve gleich in der ersten Runde an der Spitze des Feldes zu einem Sturz, in den mehrere Teilnehmer verwickelt waren. Bis auf Felix Frank (Rülzheim) konnten jedoch alle wieder ihr Rennen aufnehmen. Doch der Schock wirkte nach. Es siegte ein überragender Silas Bossong (Wittlich). Máté belegte den 6. Platz und Etienne wurde 10.

Vor dem Hauptrennen kamen dann auch unsere Kleinen zum Einsatz. 

Im Rennen des "1.Schritt Jahrgang 2009 und jünger" über eine Runde traten Jakob und Anna Rapp mit unseren auffälligen RSC-Trikots an. Jakob war über den Rennablauf etwas enttäuscht, weil er "eingebaut" war und nicht so spurten konnte wie er wollte. Jakob belegte trotzdem einen tollen 6. Platz und Anna überraschte mit einen hervorragenden 14. Platz.

 

 

Im Hauptrennen der Elite PT KPT,KT, AB siegte das große Idol unserer Rennfahrer, Pascal Ackermann. Der "BORA hansgrohe"-Fahrer trainiert im Winter gelegentlich mit unserem RSC-Nachwuchs und wenn Pascal auftaucht dann leuchten die Augen.

 

 

Das nächste Rennen findet am Samstag in Dahn statt und zählt ebenfalls zum Saar-Pfalz-Cup.

 

 

Klaus Schäfer-Morell