Stürmisch, regnerisch, kalt. So richtiges Sauwetter halt. Aber wo andere zuhause hinter dem warmen Ofen sitzen bleiben, sind die Querfeldeinfahrer erstrecht in ihrem Element. So auch an diesem Wochenende, wo gleich zwei Rennen in der Westpfalz auf dem Programm standen. Samstag in Linden, mit anschließender Gesamtsiegerehrung des Saar-Pfalz-Cups und Sonntag in Mehlingen, mit anschließender Siegerehrung im Pfalz-Cross-Cup. Bei beiden Veranstaltungen war der RSC Wörth mit Athleten vertreten.

In Linden kam Jakob Rapp in der U11 auf den 4.Rang, Nico Kövago in der Jugend U17 auf den 10.Platz, und Jannis Rapp war bei den Schülern U15 Fünfter.

Beim festlichen Akt der Ehrung zum Saar-Pfalz-Cup traten im Rahmenprogramm Hallenrad-Akrobaten aus Speyer und Ludwighafen auf. Unter der Leitung von Trainerin Sarah Seitel zeigten sie eine atemberaubende artistische Show.


Bei ausgelassener Stimmung wurden dann von der PRB-Jugendleiterin, Annette Märkl, die Preise vergeben. In der Gesamtwertung des Saar-Pfalz-Cup erhielten die 15 Erstplatzierten in jeder lizensierten Altersklasse jeweils einen Pokal und einen Geldbetrag. Die nichtlizensierten Kinder im 1.Schritt durften sich jeweils über einen Rucksack, gefüllt mit kleinen Präsenten freuen. Auch der heilige Nikolaus lies sich nicht von dem nasskalten Wetter abhalten und brachte süße Überraschungen für den Nachwuchs mit.

 

 

Vom RSC Wörth wurden beim Saar-Pfalz-Cup geehrt:

  • U17: Daniel Kauffmann (4.Platz)
  • U15: Jannis Rapp (11.Platz)
  • U11: Jakob Rapp (11. Platz)
  • 1.Schritt Jg.2008+2009: Jonas Kövago (2. Platz)
  •                                        Tim Sucietto (3. Platz)
  • 1.Schritt Jg.2010+jünger: Jakob Rapp (5. Platz)
  •                                          Anna Rapp (7. Platz)

 

 

Sonntags, immer noch ekliges Wetter, zwar nicht mehr so kalt, dafür war der Wind umso böiger. In Mehlingen kam Nico Kövago in der Jugend U17 auf den 7.Platz, Jakob Rapp in der U11 auf den 3.Rang, und Jannis Rapp war bei den Schülern U15 ebenfalls Dritter.


Anna Rapp machte es ihren beiden großen Brüdern nach und belegte ebenfalls den dritten Platz. Erstmals mit seinem Laufrad dabei war ein leidenschaftlicher Matteo Haben (Sohn von Martina).

Im Pfalz-Cross-Cup erreichten unsere Sportler folgende Resultate:

  • Nico Kövago (U17, Platz 10)
  • Máté Tóth-Bauer (U13, Platz 8)
  • Jakob Rapp (U11, Platz 4)
  • und Sieger in der Klasse U15 wurde Jannis Rapp.

 

Herzlichen Glückwunsch.  

 

 

Klaus Schäfer-Morell