Am 07.01.2018 fand im schönen Elsass der Cyclocross-Tag in Eckwersheim statt. Es trafen sich viele Freunde dieser Sportart auf der dortigen Pferderennbahn zum elsässischen Saison-Abschluss. Der RSC Wörth war mit zwei Fahrern vertreten. In der Poussins-Klasse (U9) startete Jakob Rapp und sein älterer Bruder Jannis Rapp war bei den Minimes (U15) mit dabei.

Die Strecke hatte alles zu bieten, was man im Cross braucht: Wasser, Schlamm, Hügel, Sand, Gras, Absätze und stürmisches Wetter.

 

Bei den Poussins waren acht Starter bereit für die verkürzte Runde. Jakob konnte sich am ersten Hindernis an die Spitze setzen und baute in den zwei Runden einen passablen Vorsprung von 17 Sekunden auf seine Verfolger auf. Der Sprecher war begeistert und lobte Jakob mit den Worten: "La vitesse de Jakob, c'est phénoménal!"

Gratulation für diesen tollen 1. Platz!!!

IMG_5325.JPG - 1.38 MB

Jakob in Aktion - im Hintergrund seine Verfolger...

 

20180107_120822.jpg - 1.23 MB

Siegerehrung mit Pokal und Blumen...

 

Bei den Minimes war von Anfang an ein schnelles und hartes Rennen über die gesamte Streckenlänge (Rundenzeit 10 Minuten!) zu bestaunen. Nach einem geglückten Start konnte Jannis sich schnell in der Spitze behaupten. Alleiniger Spitzenreiter war nach der ersten Runde der amtierende Meister der Sektion Grand Est, Vincent Petithory. Jannis und Théo Brender vom VC Wittenheim lieferten sich einen packenden Kampf um den zweiten Platz. Erst auf der Zielgeraden sollte sich entscheiden, wer die Nase vorne hatte. Jannis war um wenige Zentimeter der Glücklichere und schaffte es damit hinter dem 18 Sekunden schnelleren Vincent auf das Podium. Glückwunsch zu dieser tollen Platzierung!

IMG_5329.jpg - 303.71 kB 

Kurz nach dem Start im Sandfeld...

IMG-20180107-WA0007.jpg - 242.34 kB 

Impressionen am See...

IMG-20180107-WA0005.jpg - 260.66 kB

Das glückliche Podium der Minimes...

 

 

Bericht von Thorsten und Jannis Rapp