Das Kriterium des RV Edelweiß Kandel 1921 e.V. mit seinem 1,2 km Rundkurs war für die Jugend 35 mal = 42 km zu umfahren. Bei hochsommerlichen Temperaturen und vor einem fachkundigen Publikum setzte sich Armas Fühler (Oberhausen) als Solist ab, da im Peloton keine Einigkeit bestand.  Kurz vor der Überrundung hatte Armas noch einen Defekt, verzichtete auf Rundenvergütung und konnte trotzdem seinen Sieg sicher nach Hause fahren. Das Fahrerfeld blieb weitgehend zusammen. Julien Meyers (Rheinzabern) kam auf den 2. Platz und Jules Clement (Saareguemines) auf den 3. Platz. Unser Nico Kövago belegte den 9. Rang und Daniel Kauffmann kam auf den 8. Rang. Nico`s Formkurve zeigt nun endlich aufwärts. Daniel hatte in Lustadt schon eine sehr gute Leistung gezeigt. Dort hatte er einen Podestplatz nur knapp verfehlt und musste mit dem 4. Rang vorliebnehmen. Die Platzierung in Kandel bringt ihn trotzdem auf den 2. Platz im Saar-Pfalz-Cup 2018.

Eine Schlüsselstelle beim Kandler Rennen ist die Kurve vor Elektro-König. Unser Máté Tóth-Bauer hatte bereits zu Rennbeginn Bammel davor, obwohl im Training und beim Warm-up ausgiebig geübt. Die Schülerklasse U13 hatte 15 Runden, entsprechend 18 km zu fahren. Das Rennen gewann Messane Bräutigam (Rheinzabern) vor Silas Bossong (Wittlich) und Matthias Wolaschka (München). Máté belegte den 8. Platz.

Auch unser Jonas Kövago (1. Schritt Jg. 2008 + 2009) hatte zuvor den Parcours intensiv unter die Lupe genommen und war hochmotiviert. Die Jahrgänge 2008/2009 mussten zwei Runden fahren. Jonas siegte überzeugend und in professioneller Manier. Auch er hat damit im Saar-Pfalz-Cup einen deutlichen Sprung nach vorne in Richtung Podestplatz gemacht.

Der nächste Lauf in diesem Cup findet nächsten Sonntag, dem 29.07.2018 beim 2. Felsenland Kriterium in Dahn statt.